Polizeireviere im Zollernalbkreis werden Polizeipräsidium Reutlingen zugeordnet

CDU-Landtagsfraktion spricht sich für das Modell mit 13 Präsidien aus

Die Polizeireviere im Zollernalbkreis, Albstadt, Balingen und Hechingen, werden zukünftig dem Polizeipräsidium Reutlingen zugeordnet. Wie die Landtagsabgeordnete Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) mitteilt, habe sich die CDU-Landtagsfraktion nach langen Diskussionen und inhaltlichen Abwägungsprozessen auf das sogenannte 13er-Modell geeinigt.

„Der Zollernalbkreis pflegt zu Reutlingen bereits in anderen Bereichen intensive Beziehungen. Die Region Neckar-Alb erfährt durch die neue Zuordnung der drei Polizeireviere zum Polizeipräsidium Reutlingen eine wichtige Stärkung“, resümiert Hoffmeister-Kraut. Dem neuen Modell nach wird das Polizeipräsidium Tuttlingen, zu dem die Reviere des Zollernalbkreises derzeit gehören, nach Konstanz verlagert.

„Ich begrüße zudem die Empfehlung der Expertenkommission die Verkehrsunfallaufnahme von den Polizeipräsidien wieder an die Reviere zu verweisen. Schnelle und bessere Verfügbarkeit und Ortskenntnis sind gerade im Bereich der Unfallaufnahme wesentlich. In Zukunft muss die Unfallaufnahme nicht mehr zentral in Zimmern ob Rottweil erfolgen, sondern kann direkt vor Ort durch die Reviere abgewickelt werden“, erklärte Hoffmeister-Kraut.

 

 

Über mich

Unsere Region, meine Heimat schätze ich sehr. Deshalb bin ich nach Jahren im Ausland hierher zurückgekehrt. Gemeinsam mit meinem Mann Thomas und unseren drei Töchtern lebe ich sehr gerne hier. Seit April 2016 vertrete ich als Landtagsabgeordnete engagiert die Interessen meines Wahlkreises in Stuttgart.

Auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen bringe ich mich aktiv ein. Erfahren Sie mehr über meinen persönlichen und politischen Werdegang!

Meine Biografie  

Kontakt
  • Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL
    Wahlkreisbüro
  • Bahnhofstraße 22
  • 72336 Balingen

Menü