Land stärkt bürgerschaftliches Engagement mit bis zu 40.000 Euro

Das baden-württembergische Sozialministerium fördert im Rahmen des Programms „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ in 23 Städten, Gemeinden und Landkreisen die Entwicklung und Umsetzung von Integrationsprojekten.

Wie auch im vergangenen Jahr wurde der Zollernalbkreis in das Programm aufgenommen und kann mit einer Förderung von bis zu 40.000 Euro rechnen.


113.000 Euro fließen aus der kommunalen Sportstättenbauförderung

Im Rahmen der kommunalen Sportstättenbauförderung erhält die Stadt Albstadt für die Sanierung der Turn- und Festhalle in Albstadt-Pfeffingen 113.000 Euro Fördermittel, wie die CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut mitteilte.

„Der Sport in seiner ganzen Vielfalt nimmt in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert ein. Deshalb ist es wichtig, die notwendige Infrastruktur sowohl für den Schul- als auch für den Freizeitsport bereitzustellen“, erklärte Hoffmeister-Kraut. „Sportstätten sind darüber hinaus auch ein zentraler Ort der Gemeinschaft“, ergänzte sie.


Carl Meiser GmbH und Co. KG und Nachreiner GmbH sind Technologieführer

Die Carl Meiser GmbH und Co. KG in Albstadt und die Nachreiner GmbH in Balingen wurden in die zehnte Runde der Technologieförderung „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“ aufgenommen. Das teilte die CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut mit. Die Carl Meiser GmbH, Hersteller technischer Textilien, baut von den Fördermitteln ein Innovationszentrum mit Labor, Technologiewerkstatt und Produktionsräumen. Das Unternehmen Nachreiner, das unter anderem Bohrer, Fräser und Schneideeisen produziert, realisiert eine neue Fertigungshalle mit Lager und Büroflächen und investiert in Maschinen. 


Albstadt, Balingen, Geislingen und der Zollernalbkreis sind digitale Zukunftskommunen

Die Großen Kreisstädte Albstadt und Balingen, die Stadt Geislingen und der Zollernalbkreis überzeugten beim Landeswettbewerb „Digitale Zukunftskommune@bw“ mit ihren Digitalisierungsstrategien die Jury. Das teilte die CDU-Wahlkreisabgeordnete Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut anlässlich der heutigen (3. Mai 2018) Preisverleihung durch Innenminister Thomas Strobl mit.


23.180 Euro für Außeninstandsetzung der Erlaheimer Kirche

Im Rahmen der ersten Tranche des Denkmalförderprogramms 2018 erhält die Kirchengemeinde St. Silvester in Erlaheim 23.180 Euro für die Außeninstandsetzung der Kirche und den Neubau der Zugänge. „Der Erhalt von wertvollen Bau- und Kulturdenkmalen liegt mir sehr am Herzen. Auch die Kirche in Erlaheim steht für die reiche Kultur und Geschichte unseres Landes“, erklärte die zuständige Ministerin und Wahlkreisabgeordnete Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. „Daher freue ich mich sehr, dass das Gotteshaus die notwendige Sanierung erhält“, ergänzte sie.


Feed

Der Newsfeed der CDU Baden-Württemberg ist momentan leider nicht erreichbar.

Mitglied werden

Über mich

Unsere Region, meine Heimat schätze ich sehr. Deshalb bin ich nach Jahren im Ausland hierher zurückgekehrt. Gemeinsam mit meinem Mann Thomas und unseren drei Töchtern lebe ich sehr gerne hier. Seit April 2016 vertrete ich als Landtagsabgeordnete engagiert die Interessen meines Wahlkreises in Stuttgart.

Auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen bringe ich mich aktiv ein. Erfahren Sie mehr über meinen persönlichen und politischen Werdegang!

Meine Biografie  

Kontakt
  • Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL
    Wahlkreisbüro
  • Bahnhofstraße 22
  • 72336 Balingen

Menü